Genderkingen

Aus Genderkinger Wiki
Version vom 26. Juli 2021, 21:34 Uhr von Gdkadmin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{| class="wikitable" width="300" align="right" ! Wappen ! Karte |- | width=50% | [[Bild:Genderkingen Wappen.png|145px|center|Wappen der gemeinde Genderkingen]…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Karte
Wappen der gemeinde Genderkingen
Basisdaten
Fläche: 11,67 km²
Einwohner: 1198 (31.12.2007)
Bevölkerungsdichte: 103 Einwohner/km²
Höhe: 399 m ü. NN
Postleitzahl: 86682 (alt: )
Vorwahlen: 09090
Kfz-Kennzeichen: DON
Amtlicher Gemeindeschlüssel: 09 7 79 149
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstr. 2
86682 Genderkingen
Website: http://www.genderkingen.de
E-Mail-Adresse: info@genderkingen.de
Politik
Bürgermeister: Roland Dietz
(CSU)
Schulden: Mio. € (31.12.2008)
Bevölkerung
Ausländeranteil: % (31.12.2004)
Altersstruktur: (31.12.2008)
  • 0–18 Jahre: 20,13 %
  • 19–64 Jahre: 63,39 %
  • ab 65 Jahre: 16,48 %
Umfeld von Genderkingen
Gdk Umfeld map.jpg

Genderkingen ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Donau-Ries und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Rain.

Sie liegt 37,6 km nördlich von Augsburg und nahe der Mündung des Lechs in die Donau.

Geografie

Orte in der Umgebung

Genderkingen Geschichte

Die Gründung des Ortes fällt vermutlich in die Zeit zwischen dem 5. und 7. Jahrhundert und das Dorf selbst entwickelte sich rasch zu einem Grenzort zu Altbayern.

Am 29. April 1478 kam das Dorf zum Zisterzienserkloster Kaisheim.

1803 wurde die Gemeinde im Zuge der Säkularisation des Reichsstiftes Kaisheim dem Kurfürstentum bzw. Königreich Bayern eingegliedert.

Das Ende des Zweiten Weltkrieges wurde in Genderkingen durch den Einmarsch amerikanischer Soldaten am 25. April 1945 markiert.

mehr ...

Verkehr und Infrastruktur

Verkehr

Genderkingen hält eine Direktanbindung an die B 16 und ist ca. 3 km von der B 2 entfernt. Am Ort befindet sich ein Bahnhof der Donautalbahn und ein Flugplatz.

Bildung

In Genderkingen gibt es einen Kindergarten und eine Außenstelle der Johannes-Bayer-Grundschule Rain.

Politik

Gemeinderat

<imagemap>-Fehler: Bild ist ungültig oder nicht vorhanden

stehend v.L.: Michael Böck(FB), Josef Wagner(CSU), Johann Faul(CSU), Wolfgang Köckeis(FB), Franz Wagner(FB), Markus Förg(CSU),Stephan Bairlein(CSU),Kurt Klebl(FB)

sitzend v.L.: Maria Geillinger(FB), Bernhard Schellenberger(CSU), Roland Dietz(CSU), Klaus Bleymayr(CSU), Gabriele Scherer(FB)

1.Bürgermeister Roland Dietz

2.Bürgermeister Bernhard Schellenberger

3.Bürgermeister Klaus Bleymayr


Stand: Kommunalwahl am 2. März 2008.


Gemeindewappen

Weblinks

Vorlage:Commonscat

Vorlage:Navigationsleiste Städte und Gemeinden im Landkreis Donau-Ries